Bitte macht euch eins nochmal ganz klar:

Die Gier mancher Superreicher nach immer mehr und mehr und der Leute, die sich von ihnen kaufen lassen, sowie die daraus folgende Zerstörung unserer Lebensgrundlage und soziale Ungleichbehandlung sind das zentralste und wichtigste Problem, dass wir haben!!!

JUHUUUUUUUUU – Lasst uns alle BÖLLERN!!! Und guckt vorher das hier ;) ;) ;)!!!

Warum ich diesmal die WM nicht gucke? Deswegen:

Enteignung? Davon halte ich nichts!

Wir haben zwar allein in Deutschland ein geschätztes Privatvermögen von rund 7000 Milliarden Euro von dem nur ein Bruchteil für eine nachhaltige Wirtschaft eingesetzt wird, dennoch halte ich von Enteignung nichts.

Warum? Uns läuft die Zeit davon. So simpel ist leider. Gerecht wäre zumindest eine Teilenteignung schon, zumal wenn man bedenkt, wie und auf welche Art und Weise viele der Riesenvermögen aufgebaut wurden.

Jedoch wurde Enteignung schon zum Teil im Zuge der aufkommenden Theorie des Sozialismus probiert und alles wozu es führte war Streit und auch Krieg. Das sind Dinge die immer schlimmer sind und die wir uns definitiv in der derzeitigen Situation nicht leisten können!

Die Erde steuert mit rasanter Geschwindigkeit auf Temperaturen zu, die zumindest das menschliche Leben mittelfristig unmöglich machen werden. Und gerade die Superreichen und Mächtigen sind diejenigen, die das zum einen größtenteils befeuern, aber auch die Macht und die Möglichkeiten haben es zu ändern.

Von daher kann der Weg nur sein: Wir müssen möglichst schnell, möglichst viele der Oberschicht auf friedlichem Wege überzeugen sich uns anzuschließen und ihren Teil der Wirtschaft so umzubauen, dass nur noch möglichst wenig schädliche Emissionen dabei entstehen. Das gilt von der Herstellung bis zur Anwendung des Endprodukts.

Ich verstehe auch gar nicht wieso sich immer noch so viele gegen diesen Gedanken wehren. Innovation und Erneuerung war immer der Triebmotor einer neuen Zeit. Jetzt ist halt die Zeit gekommen mit der Umwelt in Einklang zu kommen. Auch damit kann man Geld verdienen, eben auf gute Art und Weise.

Wer jetzt dazu nein sagt, der sollte sich bitte profunde über die aktuelle seriöse wissenschaftliche Faktenlage bezüglich des schon begonnenen Klimawandels und der prognostizierten Folgen für alles Leben auf dem Planeten informieren. Ich schlage dazu den IPCC vor und sich das Ganze an Beispielen vor Augen zu führen. Siehe Überschwemmung in Pakistan nach Rekordtemperaturen. Siehe das Ausbleiben von Regen seit Jahren am Horn von Afrika und die Folgen davon. Oder wer es lieber etwas näher bei uns hat, kann ja nochmal Revue passieren lassen, was im Ahrtal passiert ist. Es gibt sehr viele weitere Beispiele wenn man danach sucht. Leider muss man ja immer noch Klimawandel als zentralstes und wichtigstes Thema in den Medien missen, obwohl er das eigentlich sein sollte.

Lange Rede, kurzer Sinn: Liebe Reichen und Mächtigen, bitte helft uns und auch euch selbst! Wir müssen die Wirtschaft von vorne bis hinten möglichst klimaneutral gestalten, sonst wird das meiste Leben auf der Erde in absehbarer Zeit enden.

Und noch schöner wäre es, das Ganze auf sozial gerechte Art und Weise zu tun, damit auch der einfache Mann dabei mitwirken kann. Sprich die Preise so zu gestalten, dass Konsumenten auch wirklich die Wahl haben ein Leben im Einklang mit der Natur zu führen. Danke!

Debatte um das Bürgergeld mit der Union:

In der Debatte um das Bürgergeld zeigt die Union einmal mehr ihr wahres Gesicht. Was Unionspolitiker da von sich geben hat rein gar nichts mehr mit christlichen Werten zu tun. Lediglich mit der Dummheit der Leute, die ihnen glauben!

Sarah Bosetti: Eine Heldin unserer Zeit! Sollte es nicht wirklich so sein, dass Regierungen Probleme lösen anstatt sie mit zu verursachen?